Alpinwanderung durch die Silvretta

Bei bestem Wetter sind wir, neun begeisterte Alpinwanderer des DAV, in Ischgl zu unserer viertägigen Tour durch die Silvretta gestartet.
Die erste Etappe führte uns bei heißem Wetter duch das Fimbatal zur Heidelberger-Hütte. Die Strecke von 16 km verlangte uns gleich einiges an Kondition ab. Doch der überaus gastfreundliche Hüttenwirt und sein Team haben uns dafür bestens empfangen und kulinarisch verwöhnt.

Der folgende Tag führte uns weiter durch das Fimbatal zum Kronenjoch und auf die Breite Krone (3079 m). Leider war das Wetter recht regnerisch, so dass wir die Aussicht nur erahnen konnten.

Am Gipfel der Breiten Krone

Durch das Futschöltal haben wir dann unser nächstes Etappenziel, die Jamtalhütte angesteuert. Die noch üppig vorhanden Schneefelder haben daraus einen echten Spaß werden lassen.

Von der Jamtalhütte steuerten wir die Getschnerscharte an. Der technisch anspruchsvolle Weg über Stufen und steile Geröllfelder hat uns viel abverlangt, doch der oben freigegebene Blick auf den Silvretta-Stausee ließ uns die Anstrengnung schnell vergessen. Eine dort spontan eingelegte Yoga-Einheit hat uns wohltuende Entspannung ermöglicht. Denn der Weg führte wieder hinunter zum Bieltalbach und von dort wieder schweißtreibend hinauf zum Radsattel.

Die dortige, grandiose Aussicht auf den Piz Buin und den Ochsentaler Gletscher haben diese anstrengende Etappe belohnt. Wir haben dann auch bei einer ausgiebigen Rast die Nachmittagssonne genossen, bevor wir die Wiesbadener Hütte ansteuerten.

Abgekämpft, aber auch glücklich über diesen Tag, an welchem einige von uns über ihre eigenen Grenzen gewachsen sind, haben wir den Abend bei bestem Essen und viel Kaiserschmarrn gefeiert. Den Abend unter Sternen, mit einer tollem Kulisse ausklingen zu lassen schafft Erinnerungen ……..

Am letzten Tag stand noch ein Aufstieg zum Vermuntgletscher an, wo wir ebenfalls wieder eine Yoga-Einheit einlegten. Yoga im Schnee, bei dieser Kulisse – Herausforderung und Belohnung zugleich.

Der anschließende Abstieg führte uns über die Wiesbadener Hütte zum Silvretta-Stausee und mit dem Bus zurück nach Ischgl.

Wir waren uns alle einig:
Auf dieser gelungenen Alpinwanderung haben wir ein sehr schönes Bild der Silvretta „mitgenommen“.
Es hat riesigen Spaß mit euch gemacht !