Auf dem Gran Paradiso

10 Mitglieder der DAV Sektion Freudenstadt standen am 18. Juli bei azurblauem Himmel auf dem 4061 m hohen Gran Paradiso in den Grajischen Alpen und zugleich höchsten Berg, welcher mit seinem Fundament komplett auf italienischem Gebiet steht.
Vom Rifugio Vittorio Emanuele ll (2735 m), benannt nach dem König von Sardinen- Piemont und späterem König von Italien, wurde dieser herrliche Aussichtsgipfel über eine Variante des Normalwegs bestiegen, welcher über einen zum Teil versicherten Felsgrat führt, bevor er unterhalb des „Eselrückens“ auf die Glescherroute stößt. Der Gipfel bot eine Aussicht über eine riesige Auswahl von 4000ern. Angefangen im Südwesten mit dem Ecrins Massiv, über den Mont Blanc bis hin zu den Walliser Riesen mit Matterhorn, Mischabelkette und Monte Rosa.