Der Betrieb in unserem DAV Kletterzentrum läuft

Unser neues DAV Kletterzentrum Freudenstadt ist jetzt seit gut 2 Monaten in Betrieb. Von allen Seiten gab es bisher nur positive Resonanzen. Inzwischen kommen auch „neue” Kletterer an unsere Wand; Kletterer, die (noch) nicht in unserer Sektion sind oder solche, für die die Wand bisher nicht attraktiv genug war. Und es gibt auch „Neulinge“, die diesen schönen Sport einmal ausprobieren wollen.

Nun ist Klettern nach wie vor eine Risikosportart und deshalb bietet unsere Sektion diverse Kurse an. Beginnend mit einem Schnupperkurs in dem man – von erfahrenen Kletterern angeleitet und gesichert – die ersten Schritte in die Vertikale ausprobieren kann. Als nächste Stufe folgt der Toprope-Kurs, in dem man diverse Grundstandards lernt, um am bereits eingehängten Seil (=Toprope) zu klettern bzw. seinen Seilpartner zu sichern. Wenn man etwas Kletter- und Sicherungs-Erfahrung erlangt hat, geht es weiter mit dem Vorstiegs-Kurs. Das Klettern im Vorstieg ist nicht nur für den Kletterer körperlich und mental anspruchsvoller, es verlangt auch vom Sichernden mehr Körpereinsatz, mehr Reaktionsbereitschaft und mehr Wissen um die mit dem Vorsteigen verbundenen Gefahren.

                Teilnehmer und Trainerin des Schnupperkurses vom 20. November 2016

Damit unsere (angehenden) Kletterer gut ausgebildet werden, werden die Kurse von ausgebildeten Trainern und Kletterbetreuer geleitet. Um diese und vielleicht auch noch weitere Kurse in Zukunft anbieten zu können, haben erst vor wenigen Wochen 6 Kletterer aus unserer Sektion die Ausbildung zum Kletterbetreuer absolviert.