Junioren am Battert

Eigentlich wollten wir das lange Wochenende nutzen, um im Verwall drei Tage auf einer Selbstversorgerhütte zu verbringen um dort einige alpine Genusstouren zu klettern. Da der Wetterbericht diese Unternehmung zu einem Wagnis machte, entschieden wir uns kurzerhand für Genusstouren am Battert.

Am Samstag passte das Wetter, wobei der Wind anfangs im Schatten noch recht frisch war. Geklettert sind wir an der Cima della Madonna den Lohmüller- (IV+) und Schusterkamin (IV) mit Ausstieg Pfingstkante (VII-), den Quergang der Ottovariante (IV+) und den Kuhkamin (III-) und Schwabenweg (VI+) am Sass Maor – dem Klassiker von Fred Gaiser. Oben am Gipfel konnten wir zum ersten Mal die wärmenden Sonnenstrahlen und den schönen Blick auf Baden-Baden genießen.

Nach einer Brotzeit machten wir uns an den Schmittkamin (IV+) und Vagabundenriss (V). Nach dem norseitigen Abseilen vom Sass Maor gingen wir nach rechts zum Sektor Raucherwandel im linken Bereich der Falkenwand. Dort durchstiegen wir zum Abschluss den Bergwachtriss (V+) und den Bergwachtkamin (IV-), um nach einem erlebnisreichen Klettertag mehr als entschädigt für die entgangene alpine Tour zufrieden nach Hause zu fahren.

Mit dabei waren: Simon Bauer, Moritz Bergdoll, Jochen Boev und Oliver Mohrlok